Torta Caprese

Mafiosi, Missgeschick oder                           Torta Caprese


die Essklasse der alten Dorfschule - Torta Caprese - Schokoladenkuchen von der Insel Capri

Capri. Italien. Sonne. Strand. Meer. Und Mafiosi.

 

Was Al Capone mit Schokoladenkuchen zu tun hat ...

Wisst Ihr was mir neben dem reisen noch fehlt??

 

Cafe Besuche!

 

Gemütlich mit dem Silberfuchs in einem Cafe sitzen, am liebsten in diesen kleinen schnuckeligen, ganz besonderen, vom Eigentümer selbst mit ganz viel Herzblut geführten Cafes.

 

Gerne lassen wir dort den Tag beginnen mit einem Frühstück der besonderen Art. Mit allem Schnick und Schnuck. Dazu eine Zeitung, aus der wir uns gegenseitig vorlesen. 

Oder am Nachmittag einen köstlichen von Hand gebrühten Cappuccino trinken und ein Stück von diesem selbstgebackenen Kuchen nach Omas Rezept. Uns etwas erzählen und zwischendurch einfach so dasitzen und den Moment geniessen. Ach was sage ich ... das Leben geniessen.

 

Das fehlt mir sehr!

 

Und da wir uns noch gedulden müssen, machen wir doch einfach ein Cafe in der eigenen Küche auf.

Ein paar frische Blumen, ein hübsch gedeckter Tisch, leise Musik im Hintergrund, Kerzen brennen, Mr. Sage brüht uns Cappuccino und dazu diese köstliche Torta Caprese.

 

So geniessen wir den Moment. Und das Leben.

die Essklasse der alten Dorfschule - Torta Caprese - Schokoladenkuchen von der Insel Capri

Der Legende nach ist dieser Schokoladenkuchen einem Missgeschick zu verdanken.

 

Um 1920 sollen Kumpanen des legendären Mafiosi Al Capone auf Capri gewesen sein, um dort Geschäfte für ihren Boss zu tätigen. Sie orderten beim Konditor  Carmine di Fiore etwas Süsses. Er bot ihnen seinen Schokoladenkuchen an. Vor lauter Aufregung soll der Bäcker das Mehl vergessen haben. Als er sein Missgeschick bemerkte, war es bereits zu spät.

 

Glücklicher Weise waren die 3 Mafiosi begeistert vom Kuchen und verlangten das Rezept.

So wurde aus dem Schokoladenkuchen von Senior di Fiore der Klassiker Torta Caprese.

Auf Capri nur Caprese genannt. Heute ein fester Bestandteil nicht nur auf der Insel Capri, sondern an der gesamten Amalfiküste. Auch in Neapel ist diese Köstlichkeit, die ebenso gerne zum Dessert gereicht wird, nicht mehr wegzudenken.

 

Dieser unglaublich köstliche und unglaublich saftige, unglaubliche schokoladige Schokoladenkuchen ist eine kulinarische Offenbarung und Liebeserklärung an das Sehnsuchtsland Italien.

 

Und obendrein glutenfrei ...

die Essklasse der alten Dorfschule - Torta Caprese - Schokoladenkuchen von der Insel Capri

Torta Caprese - italienischer Schokoladenkuchen

für eine 26er Springform

 

200 gr Zartbitterschokolade

5 Eier

1 Prise Salz

200 gr weiche Butter

150 gr Vollrohrzucker (wer nur weißen zuhause hat, nimmt den)

200 gr gemahlene Mandeln

Puderzucker zum Bestäuben

Variante: 1 EL Amaretto oder Rum 

Schokolade grob hacken und im Wasserbad schmelzen.  Zum Abkühlen an die Seite stellen.

 

Backofen auf Ober-/Unterhitze 170 °C vorheizen.

 

Springform einfetten und mit Mehl oder Paniermehl ausstäuben. Wer den Kuchen komplett glutenfrei zubereiten möchte, nimmt gemahlene Mandeln zum Ausstäuben.

 

Eier trennen. Eiklar mit einer Prise Salz in einer fettfreien Schüssel zu Eischnee schlagen.

 

Gelbei mit Zucker und Butter hellcremig aufschlagen.

 

Mandeln dazugeben und unterrühren.

 

Die abgekühlte Schokolade  (sie darf maximal lauwarm sein!) ebenfalls unterrühren.

Für die Variante jetzt den Alkohol dazugeben.

 

Den Eischnee in 2 Portionen mit einem Küchenfreund oder Holzlöffel vorsichtig unterheben. Keinen Rührbesen und schon gar nicht den Mixer nehmen, damit würde die gesamte Luft aus dem Schnee  wieder herausgeschlagen werden.

 

Den Teig in die vorbereitete Springform füllen und glatt streichen.

 

Im heißen Ofen auf mittlerer Schiene 30 min backen. Stäbchenprobe machen. Es sollte kein flüssiger Teig mehr daran kleben jedoch feuchte Krümel hängenbleiben! Ist der Teig noch zu flüssig 3-5 min weiterbacken.

Nicht zu lange, so bleibt er schön saftig statt trocken.

 

Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchenrost ca. 5 min in der Form abkühlen lassen. Dann erst den Springformrand entfernen und komplett auskühlen lassen.

 

Mit Puderzucker bestäuben und servieren.

Ganz stilecht trinkt man dazu un espresso doppio ...

Das Leben ist wunderbar! Auch im heimischen Cafe!

Dieser Beitrag enthält Werbung, alles selbst gekauft und selbst bezahlt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0