zack zack Brötchen

der Kaffee ist fertig ...                                   die Brötchen auch !


die Essklasse der alten Dorfschule - Zack Zack Brötchen zum Frühstück - ganz einfach - ganz schnell

Was gibt es schöneres als Frühstück?

 

Kaffeeduft zieht durch die Küche, frisch gepresster Orangensaft, leckere Marmelade, etwas Käse und frische Brötchen!

 

Ich bin dabei!

Worauf ich allerdings gar keine Lust habe, vorher noch zum Bäcker zu laufen. Denn dann müsste ich mich ja erst richtig anziehen. Haare kämmen. Wohlmöglich in die Kälte draussen. Nö!

 

Und ich habe ebenfalls keine Lust, noch vor dem Wecken aufzustehen, um Brötchen zu backen, die Ewigkeiten gehen müssen. Nö!

die Essklasse der alten Dorfschule - Zack Zack Brötchen zum Frühstück - ganz einfach - ganz schnell

Das muss auch anders gehen...

 

Geht es!

 

Nach dem Zack Zack Brot vor einiger Zeit, HIER noch einmal das Rezept, nun Zack Zack Brötchen.

 

Vom Zutaten zusammensuchen bis hmmmm lecker 35 Minuten, extra für Euch die Zeit gestoppt.

 

 

Diese Brötchen werden ähnlich wie das Zack Zack Dinkelvollkornbrot zubereitet. Alle Zutaten miteinander verrühren, dieses Mal werden Teigkugeln geformt, mit dem Brotbackprogramm oder einer Schale Wasser im Backofen gebacken, Fertig.

 

Zack zack und easy peasy.

 

 

Und köstlich sage ich Euch. Herzhaft mit Aufschnitt oder Käse, süß mit Butter, Marmelade oder Honig, egal für was Ihr Euch entscheidet, Ihr werdet es lieben - versprochen.

 

 

Und genau wie beim Brot könnt Ihr mit dem Mehl variieren. Nur Weizenmehl 405. Oder Halbe Halbe Weizenmehl 405 und Weizenvollkornmehl. Oder zur Hälfte mit Dinkelvollkorn. Oder Dinkelmehl 630 und Dinkelvollkorn. Probiert es aus.

Nur wenn Ihr ausschliesslich Vollkornmehl nehmt, müsst Ihr eventuell die Flüssigkeitsmenge anpassen.

die Essklasse der alten Dorfschule - Zack Zack Brötchen zum Frühstück - ganz einfach - ganz schnell

Frühstücksbrötchen zack zack und easy peasy

8 Stück

 

1 El Ahornsirup oder Honig oder Agavendicksaft

1/2 Würfel Hefe (21 gr)

300 ml lauwarmes Wasser

600 gr Mehl (ich habe 300 gr Weizenmehl 550 und 300 gr Dinkelmehl 630 genommen)

1 TL Salz

Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

 

In einer grossen Rührschüssel Ahornsirup und  Hefe miteinander verrühren, sodass sich die Hefe auflöst.

 

300 ml lauwarmes Wasser dazugeben und verrühren.

 

Mehl und Salz dazu und mit einem Mixer und Knethaken oder der Küchenmaschine ca. 4-5 min kneten.

Anschliessend noch einmal mit der Hand gut durchkneten.

 

Sollte der Teig noch klebrig sein, esslöffelweise Mehl unterkneten.

 

Den Teig zu einer Rolle formen und in 8 gleichgroße Stücke teilen. Diese zu Kugeln formen und auf ein Backblech mit Backpapier mit Abstand legen. 

Die Oberseite wenn gewünscht mit einem scharfen Messer anschneiden.

 

Auf der unteren Schiene im Backofen auf dem Rost eine ofenfeste Auflaufform mit heißem Wasser stellen. Das Backblech mit den Brötchen auf der mittleren Schiene ca. 30-35 Minuten backen. Sie sollten leicht gebräunt sein.

Den Ofen in dieser Zeit nicht öffnen damit der Dampf nicht entweichen kann.

Wer ein Brotbackprogramm hat, nutzt dieses und benötigt keine Schale Wasser im Ofen.

 

Aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.

 

Frisch gebacken schmecken die Brötchen am besten.

Das Leben ist wunderbar! Ganz besonders zum Frühstück!

Dieser Beitrag enthält Werbung, alles selbst gekauft und selbst bezahlt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Frau Wunderbar (Sonntag, 28 März 2021 19:39)

    Weil die Brötchen heute morgen so gut geklappt haben und auch geschmacklich bei allen gut ankamen, wurden sie ganz spontan heute Abend ein weiteres Mal gebacken.
    Als Topping gab's Hafer- und Dinkelflocken, Sesam und Oregano.
    Danke für dieses gelingsichere Rezept!!

  • #2

    Kiki www.die-essklasse.de (Sonntag, 28 März 2021 19:56)

    Ach, wie schön! Guten Appetit.
    Bei uns gibt's das Zack Zack Brot heute Abend... Beamer und Schnittchen gehören einfach zusammen.