saudade

saudade e beijinhos


die Essklasse - bolo de laranja - portugisischer Orangenkuchen

oh Portugal - tenho tanto desejo por você!

 

 

hach Portugal - du fehlst mir so!

Ich würde jetzt gerne bei Dir sitzen und einen Galao und ein Torrada bei Dir frühstücken. 

Zum Mittag würden wir eine sopa do dia essen. Am Abend gibt es frango grelhado.

Und all day long café pequeno con natas.

 

 

Ich würde deinem Stimmengewirr lauschen. Mit meinem Stuhl der Sonne hinterherrutschen. Ich würde dich riechen bis mir ganz schwindelig wird.

 

 

Ich wäre in der Fremde zuhause.

die Essklasse - bolo de laranja - portugisischer Orangenkuchen

Saudade nennen die Portugiesen dieses Gefühl. 

 

Saudade ist mehr als nur ein Wort, mehr als ein Begriff.

Es ist ein Lebensgefühl, wie es die Portugiesen kennen. Ein Gefühl der Sehnsucht. Der Melancholie und des Schmerzes. Und doch ist Saudade wunderschön.

 

Saudade ist dieses leere Gefühl, wenn das, was wir lieben, weit weg ist. Ein Feuer in uns, das nicht erlischt, egal wie weit wir voneinander entfernt, egal wie lange wir uns nicht gesehen haben, egal wie lange es noch dauert, bis wir uns wiedersehen.

Es ist wie eine warme Brise, die die Erinnerung an Zuhause weckt. 

Saudade ist die Anwesenheit von Abwesenheit.

 

Sie hält uns lebendig. Sie lässt uns weitermachen. Sie lässt uns nicht aufgeben. Sie lässt uns hoffen.

 

Wie wichtig gerade in diesen Tagen...

Ich stille meine Sehnsucht mit bolo de laranja ;)

 

 

So bittersüss wie meine Sehnsucht. So portugiesisch wie kaum etwas anderes. So köstlich.

 

So hole ich mir die Fremde nach Hause.

 

die Essklasse - bolo de laranja - portugisischer Orangenkuchen

bolo de laranja

für eine Springform 26cm Durchmesser

 

2-3 Bio Orangen (ca. 250-300 gr)

200 gr Muscovado (der beste Zucker für diesen Kuchen! Ansonsten Vollrohrzucker oder

                                          Rohrohrzucker - beide sind nicht raffiniert worden)

5 Eier

220 gr gemahlene Mandeln

 

 

Die Orangen waschen. Eine schälen, dabei auch die weisse Haut abschneiden, eine im Ganzen mit Schale in grobe Stücke schneiden. Mit einem Esslöffel Wasser in einem kleinen Topf kurz aufkochen und dann ca. 30 min mit geschlossenem Deckel bei kleiner Hitze sanft köcheln lassen.

 

Wer diesen bittersüssen Geschmack nicht mag, schält beide Orangen mitsamt der weissen Haut. 

 

Den Backofen auf Ober-/Unterhitze 200°C vorheizen.

 

Eine Springform einfetten und mit Semmelbröseln oder gemahlenen Mandeln ausstreuen.

 

Orangen abkühhlen lassen und mit dem Pürierstab oder im Blender pürieren.

 

Die Eier trennen. 

Das Weissei halb steifschlagen, die Hälfte des Zuckers dazugeben und zu Schnee schlagen.

Das Gelbei kurz mit dem Mixer verquirlen, dann die andere Hälfte des Zuckers einrieseln lassen und die Masse ca. 4 min hell schaumig aufschlagen. Das ist wichtig, damit der Kuchen so richtig fluffig wird.

 

Das Orangenpüree unterrühren, dann die gemahlenen Mandeln.

 

Den Eischnee mit einem Kochlöffel unterheben.

 

Den Teig in die vorbereitete Form geben, glatt streichen und im heissen Ofen auf mittlerer Schiene ca. 45 min backen.

Stäbchenprobe. Klebt kein Teig mehr am Holzspiess, ist der Kuchen fertig.

 

Aus dem Ofen nehmen, kurz in der Form abkühlen lassen, dann die Form entfernen und abkühlen lassen.

 

Mit Puderzucker bestreuen und aproveite sua refeição.

die Essklasse - bolo de laranja - portugisischer Orangenkuchen

Heute gibt es diesen sehnsuchtstillenden Kuchen, in dicker Jacke eingemummelt, in der Sonne sitzend mit meinem Lieblingsmenschen.

Dieser bittersüsse Geschmack. Dieses bittersüsse Gefühl.

Saudade und beijinos...

 

Auf viele Jahre, die noch folgen mögen. 

Das Leben ist wunderbar!

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0