#die Pottkieker - Ofenkino No.8

#die Pottkieker - Ofenkino

zack zack Brot


die Essklasse der alten Dorfschule - zack zack Brot - Dinkelvollkornbrot

weil´s so schön war, gleich noch einen Pottkieker.

 

Dieses Mal #diePottkieker - Ofenkino

Der Duft von frisch gebackenem Brot ...

Kennt Ihr das? Bestimmt!

 

 

Dieser betörende Duft. Er lässt einem das Wasser im Munde zusammenlaufen. Er geht von der Nase direkt in den Bauch. Er macht zufrieden. Dieser Duft von frischem Brot.

Aber Brot selberbacken macht so viel Arbeit.

 

Und es dauert so lange.

 

Hefeteig muss gefühlt ewig gehen.

 

Sauerteig muss gehegt und gepflegt werden.

die Essklasse der alten Dorfschule - zack zack Brot - Dinkelvollkornbrot

Brot backen geht zack zack.

 

Hefeteig muss überhaupt nicht gehen.

 

Eine Stunde, von dem Entschluss Brot zu backen und dem Genuss Brot zu essen.

Okay ... zwei ... weil eine Stunde muss es noch auskühlen ... aber wirklich nicht mehr als zwei ...

 

die Essklasse der alten Dorfschule - zack zack Brot - Dinkelvollkornbrot

Zack zack Brot ist das Zauberwort.

 

Alle Zutaten mischen, in den Ofen, backen, Duft schnuppern, auskühlen lassen, mit den Füssen scharren, anschneiden, hmmmm!

Zack Zak Brot - Dinkelvollkornbrot

für einen Laib Brot (30 cm Kastenform)

 

650 gr Dinkelvollkornmehl

1 Würfel frische Hefe

1/2 l lauwarme Milch

1/2 TL Salz

Eine 30 cm Kastenform einfetten. Ausstäuben ist nicht erforderlich.

 

ACHTUNG: den Backofen nicht!! vorheizen.

 

 

 

Mehl und Salz in einer großen Schüssel mischen.

 

Die Hefe in das lauwarme Wasser bröseln und auflösen.

 

Hefewasser zum Mehl geben und mit den Knethaken des Mixers ca 2 Minuten gut durchkneten. Der Teig sollte sich vom Schüsselrand lösen. Nicht wundern, der Teig selbst ist noch leicht klebrig, aber das muss so ;)

 

Den Teig in die Kastenform geben und auf die mittlere Schiene auf den Rost in den Backofen stellen.

 

Wer einen Dampfgarer Backofen mit Brotbackfunktion hat, wählt dieses aus, alle anderen stellen auf den Boden des Ofens eine feuerfeste Form, z.B. eine Auflaufform, und füllen diese mit heissem Wasser.

Den Backofen auf Umluft 180°C oder Ober-/Unterhitze 200°C stellen und das Brot ca. 50 min darin backen. In der Zwischenzeit die Backofentür NICHT öffnen, damit der sich bildende Dampf nicht entweicht.

Und dann ... Ofenkino ... par excellence ...

 

 

Der Teig geht wie von Zauberhand auf und dieser köstliche Duft von frischem Brot zieht durch den Raum.

 

 

Nach ca. 45-50 Minuten das Brot aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter ca. 5 Minuten in der Form auskühlen lassen.

Erst dann aus der Form nehmen und eine knappe Stunde abkühlen.

 

So ist sichergestellt, dass das Brot beim Anschneiden nicht zerkrümelt.

Wer mag probiert ein bisschen herum.

Kräuter, z.B. frische Petersilie oder Schnittlauch in das Mehl geben, aber auch getrocknete wie Oregano oder Rosmarin sind köstlich.

Und/oder vor dem Backen den Teig mit Haferflocken, Sesamkörnern, Kürbis- oder Sonnenblumenkernen bestreuen. 

die Essklasse der alten Dorfschule - zack zack Brot - Dinkelvollkornbrot

Der Duft von frischem Brot ...

Das Leben ist wunderbar!

Dieser Beitrag enthält Werbung

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Fundrea (Donnerstag, 06 Februar 2020 18:50)

    Genau das Richtige für mich!
    Hunger �

  • #2

    Frau Wunderbar (Donnerstag, 06 Februar 2020 19:01)

    Und dazu dann die leckeren Soleier aus deinem Repertoire!!

    Yummie!!!

  • #3

    Kirsten www.die-essklasse.de (Donnerstag, 06 Februar 2020 20:02)

    @fundrea: sag ich doch!
    @frau wunderbar: oh ja, das klingt nach einer köstlichen Kombi