· 

Griechenland

Werbung

(ab)gefahren kulinarisch                      oder Porridge griechische Art


Einfach! Küche! Einfach (ab)gefahren kulinarisch - Porridge griechische Art

Einfach! (ab)gefahren!

 

Das geht auch kulinarisch.

Die Sehnsucht nach Irland lässt mich nicht los.

 

Aber Irland ist ja nicht das einzige Land auf meiner Bucket List. Und nicht das einzige Land, das ich bereisen und kennen lernen möchte. Das ich sehen und bestaunen möchte. Hören und riechen. Und natürlich schmecken.

 

 

Doch da zur Zeit das deutsche Leben uns im Griff hat, mit all seinen Strukturen und Verpflichtungen, so müssen wir uns noch ein wenig gedulden. 

Deshalb habe ich mir gedacht, wenn wir Irland und all die anderen Ziele auf unserer Bucket List nicht besuchen können, dann kommen diese Länder eben zu uns nach Hause. 

 

Wir können sie riechen und schmecken, all diese wunderbaren Länder.

Bei uns Zuhause, in der alten Dorfschule, können wir kosten und ein kleines bisschen fühlt es sich an, als wären wir dort.

Für einen Moment, einen Abend sind wir in Irland und essen Irish Soda Bread mit irischer Butter und trinken dazu Kilkenny.

 

Und am nächsten Nachmittag sind wir bereits in Griechenland.

 

 

Ist das nicht wunderbar?? 

Und wenn Ihr mögt, kommt Ihr einfach mit.

 

Wir reisen gemeinsam Einfach! (ab)gefahren! kulinarisch.

 

Es kostet nicht viel Geld. Nur ein paar Zutaten und ein wenig Fantasie. Und wir sind da ...

 

 

Begleitet uns dieses Mal nach Griechenland.

Einfach! Küche! Einfach (ab)gefahren kulinarisch - Porridge griechische Art

Bereits HIER hatte ich schon vom guten alten Haferschleim erzählt, der sein schleimiges Image abgelegt hat und frisch und köstlich nicht nur morgens zum Frühstück auf den Löffel kommt.

 

Aber dieses Mal kommt er Syrtaki tanzend daher. Und für die Mischpoke hat er sogar lauwarmen Ouzo im Gepäck ...

Ob Griechenland zum Frühstück bei Euch zu Gast ist oder am Nachmittag statt Kuchen oder einfach zwischendurch, ist Euch überlassen - Griechenland schmeckt einfach immer!

Porridge griechische Art

für 2 Bowls 

 

250 ml Milch, lecker auch 200 ml Milch und 50 ml Kokosmilch

100 gr Kritharaki, griechische Reisnudeln

4 EL griechischen SahneJoghurt

1 Pfirsich

4 Pflaumen

etwas Honig

eine handvoll Cashewkerne oder andere Kerne oder Nüsse

 

 

Die Milch in einem Topf zum kochen bringen.

Die Kritharaki einstreuen, umrühren und in ca. 10 Minuten garkochen. Ab und zu umrühren.

 

In der Zwischenzeit den Pfirsich und die Pflaumen in Spalten schneiden.

 

Die fertigen Reisnudeln in 2 Bowls geben. Je 2 EL SahneJoghurt obenauf.

Die Obstspalten darauf verteilen. Mit Nüssen oder Kernen bestreuen und mit etwas Honig beträufeln.

Selbstverständlich geht auch jedes andere Obst! Kiwis, Orangen, Melone, Mango, Apfel, Erdbeeren, Blaubeeren ...

 

Schaut was Saison hat und der Garten oder Supermarkt so hergibt.

 

Ganz köstlich sind auch 2 EL Apfelmus darauf ... Hmmm ...

 

Wer mag, röstet die Nüsse oder Kerne ohne Fett in einer Pfanne kurz an.

Super lecker sind Pinienkerne.

Einfach! Küche! Einfach (ab)gefahren kulinarisch - Porridge griechische Art

Das gefällt mir!!

 

 

Wir bereisen all diese Länder auf unserer Liste kulinarisch.

Und dann irgendwann, ganz bald, sind wir tatsächlich dort. Ich bin mir sicher. Und mein Bauch auch ;)

Das Leben ist eine wunderbare Reise!

Kirsten

Ja - diese Sache mit der Kennzeichnung! Dieser Post beinhaltet Werbung für jede Menge Länder, für Listen, für Reisen und für Träume. Für Brot und Butter, Bier und Ouzo. Und warum?? Weil es wunderbar ist!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0